Montag, 30. März 2015

Es hat mich gepackt

Erkältung vorbei, der Beckenboden fühlt sich halbwegs gut an, also los! Jetzt wird wieder gelaufen, ganz langsam und vorsichtig, hauptsache raus.
Der Große ist im Skiurlaub mit dem Opa, der Mittlere im Kindergarten und der Kleine schläft gerade beim Papa. Alle versorgt, Wetter? Regen und Sturm, aber darauf kann ich nun wirklich keine Rücksicht nehmen. Der mp3 Player ist nicht geladen, also ohne Grönemeyer. Der Forerunner ist nicht geladen, also ohne Pulsmesser. Egal, Mütze auf, kurze Hose an (das war ein Fehler heute), Laufschuhe an und los. Bei widrigen Umständen hab ich mit einer kurzen Gehpause 27 Minuten und etwa 3,6 Kilometer geschafft. Fein :-).

Sonntag, 8. März 2015

Zeit für mich

Puh, Zeit ist trotz Mutterschutz meinerseits und Elternzeit meines Mannes ein knappes Gut. Und wenn welche da ist, gibts immer noch was dringenderes zu erledigen. Aber heute vor dem Abendessen war alles ganz relaxt zu Hause und weil ich schon seit Tagen einer sportlichen Aktivität entgegenfiebere (im wahrsten Sinne des Wortes, ich war nämlich erkältet), hab ich meinen Drahtesel ausgepackt. Das Baby war frisch gestillt, also los!
Ohne Ziel, einfach mal gucken, was Körper und Kondition so hergeben. Ich bin am Fluss entlang in den Nachbarort gefahren, einmal durchs Dorf und wieder zurück. Da mir (eigene) Vergleichswerte fehlen, weiß ich mit meinen Daten wenig anzufangen, aber ich bin zufrieden. Ich hab mich schön ausgepowert und die Oberschenkel spüre ich jetzt noch. In 25 Minuten habe ich eine Durchschnittsgeschwindigkeit von fast 20 km/h erreicht.
Und das beste war: als ich nach Hause gekommen bin, war das Wohnzimmer aufgeräumt (gehört zum normalen Sonntagabendprogramm), der Tisch gedeckt und alle Familienmitglieder so entspannt, dass ich noch in Frieden duschen konnte.
Mal sehen, wann das Laufen wieder gescheit geht, erst warte ich mal auf den Rückbildungskurs, der Mitte April startet.

Freitag, 20. Februar 2015

Aufgesessen

Heute bin ich mit den beiden Großen durchs Dorf geradelt. Langsamst, weil der Mittlere mit seinen drei Jahren halt noch auf dem Minifahrrad unterwegs ist. Und dann noch eine schnellere 15 Minuten Tour mit dem Großen alleine, er hat zum Geburtstag ein Fahrrad mit Gangschaltung bekommen!
Fazit: ich hab weder Kondition noch aktive Muskeln, aber vier Wochen nach der Geburt von Nummer drei kann ich relativ problemlos im Kindertempo fahrradfahren.

Samstag, 24. Januar 2015

Unser dritter Zwerg ist pünktlich da!

Gestern Morgen ganz früh ist unser dritter Junge gesund auf die Welt gekommen. 40 Wochen voller Sorgen und bangen sind endlich vorbei und nun geht das Familienleben zu fünft los.
Wir sind gleich nach der Geburt nach Hause - unser Papa ist ja jetzt ganz für uns da! Endlich geht die Erholung los, nach nunmehr weit über einem Jahr schwanger sein habe ich keine Reserven mehr im Körper (was ich gestern Nacht äußerst schmerzhaft gemerkt habe). Aber die Belohnung ist einfach zu schön!



Für das Jahr 2015 soll ich mir einen Ersatzsport suchen - Laufen ist leider Gift für meinen Beckenboden und ich möchte definitiv nicht inkontinent werden, also halte ich mich daran. Vielleicht fahr ich mehr Fahrrad, mal sehen.

Dienstag, 20. Januar 2015

Warten

Am Freitag habe ich offiziell den Entbindungstermin. Aber die Kleinen machen ja, was sie wollen... Und vorher gekommen sind die beiden Großen auch nicht.
Die letzten Wochen waren sehr beschwerlich, nichts Schlimmes, aber von allem etwas dabei, so dass ich mich überwiegend schonen sollte. Jetzt habe ich nur einen Wunsch: Dass dieser Krümel gesund auf die Welt kommt. Bis jetzt sieht es gut aus, aber mein Kopf kann einfach die letzte Schwangerschaft nicht vergessen.

Nachdem ich jetzt mit einer einmonatigen Pause seit weit über einem Jahr schwanger bin, habe ich null Kondition mehr. Und soll mir gerade mit Laufen noch viel Zeit lassen, wegen des Beckenbodens. Toll, was mach ich denn dann im nächsten Jahr?

Samstag, 6. September 2014

Der Kleine ist mobil

Mein kleiner Dreijähriger kann inzwischen Fahrradfahren. Auf einem Minirad düst er hier um die Ecken. Natürlich ohne Stützräder, die Balance hält er ja auf dem Laufrad schon ewig. Der guckt einfach wie sein großer Bruder das macht und schwupp, klappts bei ihm auch. Und dabei hat er fast noch mehr Durchhaltevermögen als sein großer Bruder, was diesen wiederum anspornt. Macht grad Spaß mit den beiden.

Laufen vermisse ich dabei ziemlich, denn beide auf den Rädern mitnehmen zu können, wäre schon cool. So fahren wir halt gemeinsam Fahrrad, denn das Kindertempo halte ich trotz Schwangerschaft allemal. Und mehr als drei bis vier Kilometer ebenste Strecke schafft der Kleine sowieso nicht.

Bin jetzt in der zwanzigsten Woche und diesmal bewegt sich der Bauchzwerg spürbar. Das war beim letzten Mal ja anders. Nächste Woche stehen noch einige Untersuchungen an. Außerdem bin ich in enger Kontrolle, weil ein Blutgerinnungsproblem bei mir festgestellt wurde. Mit täglichen Spritzen hab ich das aber scheinbar im Griff und ich hoffe sehr, dass wir Ende Januar Krümel Nummer Drei gesund begrüßen dürfen. Nächsten Sommer gehts dann wieder los mit Laufen.

Sonntag, 13. Juli 2014

Noch ein Versuch

Der Grund für die Unlust ist, dass ich noch einmal schwanger bin. Wir wünschen uns noch eine Nummer Drei.
Nachdem nun mein Chef Bescheid weiß und die ersten zwölf Wochen rum sind, sag ich es auch hier.

Übel ist mir diesmal kaum, aber ich bin extrem kurzatmig, Sport schaff ich in diesem Zustand einfach nicht.

Montag, 19. Mai 2014

Keine Lust

Weder in der letzten Woche noch am Sonntag konnte ich mich zum Laufen aufraffen. Das kenn ich gar nicht, dass ich keine Lust habe und nicht laufe. Mal abwarten, was die neue Woche noch so bringt.

Sonntag, 11. Mai 2014

Windig mit Böen

Wie geplant bin ich heute gelaufen. Aber der Schweinehund war ganz schön stark.

Das Szenario war das Gleiche wie letztes Wochenende, nur etwas kühler und windiger. Der Große und ich haben es auch nicht ganz so weit geschafft, er war maulig und ich hatte den Schweinehund dabei.

Es kam mir so vor, als sei ich den Hinweg viel schneller gelaufen, dabei war es am Ende nur eine Minute. Aber ich hab mal irgendwo gelesen, dass man um schneller zu werden auf dem Rückweg schneller sein soll als auf dem Hinweg und das habe ich gepackt. Die Pace ist immer noch bei 7 min/km. Dabei dachte ich wirklich, ich wäre heute schneller gewesen. Ich schiebs auf den Wind. Der ist schuld.

5 km
35 min

Samstag, 10. Mai 2014

Neue Schuhe verschoben

Da mich doch die Schienbeine geplagt haben und ich ja irgendwie immer noch auf den Nike free stehe, hab ich den ON tatsächlich doch wieder zurück gebracht. Zum Glück ging das ohne Probleme.

Inzwischen hab ich DEN super Verkäufer im Sportladen im nahe gelegenen kleinen Einkaufszentrum erlebt und der hat mich mal denneuen Brooks Transcend probieren lassen. Die Farbe ist zwar scheußlich und in meiner Größe war er auch nicht da, aber interessant finde ich ihn schon. Außerdem hatten die den Nike free 3.0 und 4.0 da, und der 4.0 in der Flyknitversion hats mir auch sehr angetan. Nächste Woche kriegt er neue Größen rein, dann guck ich nochmal nach neuen Schuhen.

Lauftechnisch ist nix passiert diese Woche. Mein Großer hat einen Schwimmkurs angefangen und der läuft an drei Tagen in der Woche. Das neben der Arbeit auf die Reihe zu kriegen (neben allen sonstigen Terminen) frisst ne Menge Zeit und Energie, da blieb nix fürs Laufen übrig. Ich hoffe auf morgen.

Sonntag, 4. Mai 2014

Nachbarort erreicht

Heute war die ganze Familie unterwegs. Weil der Kleine immer so enttäuscht ist, weil ich ihn zum Laufen nicht mitnehme, durfte er mit dem Papa hinterher fahren. Also ich gelaufen mit den neuen Schuhen und mit dem Großen auf dem Fahrrad, der Zweijährige auf dem Laufrad und mit dem Papa auf dem Fahrrad. Zusammen waren wir ca. 500m, dann hat der Kleine das Tempo nicht mehr mitgehalten. Aber er war glücklich, mit dem Papa gemeinsam zu fahren.

Der Große und ich sind in den Nachbarort gelaufen - endlich hab ich den erreicht. Der Schuh ist ganz angenehm, auch wenn es halt kein Nike free ist. Ich empfinde ihn als ziemlich gedämpft und er federt ganz witzig. Vor allem ist es endlich mal ein Schuh, der gut aussieht! Die Schienbeine spür ich jetzt ein bisschen und zum ersten Mal auch die Achillessehne, aber alles noch im Rahmen. Ich schieb es einfach auf den Umstand neuer Schuhe. Zurückbringen werde ich sie nicht.
Zum Glück war es mit 9 Grad schön kühl.

6,6 km
46 min

Samstag, 3. Mai 2014

Mal wieder neue Schuhe

Bei allen Läufen seit der Fehlgeburt haben nach einer gewissen Zeit meine Zehen vorne geschmerzt. Ich schließe daraus, dass mal wieder meine Füße größer geworden sind und eventuell neue Schuhe angebracht wären. Seit fast genau fünf Jahren laufe ich den Nike free 5.0 mit absoluter Begeisterung, somit war für mich völlig klar, dass es natürlich das Nachfolgemodell davon wird.

Weil gerade Marathon in Kassel ist, gibt einer der Sportläden (nicht mein bevorzugter kleiner, aber dennoch auch keine große Kette) 25 % auf Running-Artikel inklusive Schuhe, ausgenommen zwei Marken. Also hab ich meine Jungs geschnappt, ihnen ausführlich erklärt, was ich vorhab und dass das ein bisschen dauern kann und wir sind nach Kassel gefahren. Im Sportladen sollte nicht allzu viel passieren können. Tats auch nicht.

Meine alten Schuhe hatte ich dabei, die haben den Verkäufer aber nicht die Bohne interessiert. Ich frag nach dem aktuellen Nike free, in der Hoffnung, dass es alles schnell geht, weil ich ja weiß, dass ich den Schuh mag. "Es muss aber das Herrenmodell sein, so groß gibts die Damenschuhe nicht." Ja, weiß ich, war vorher auch schon so. Farblich hauen sie mich alle nicht vom Hocker. Angezogen und oh Schreck: der Schuh drückt an der Stelle, wo er knickt, wenn man den Fuß abrollt. Mist, Nike hat den Oberschuh verändert und dort mit Material verstärkt. So was blödes. Ich bin nicht mal Testschritte gelaufen. Andere Größen haben auch nicht geholfen, das Nachfolgemodell passt einfach nicht mehr wie angegossen. Achje, also kein Free, sondern suchen. Kleiner Trost war, dass Nike seine Free Kollektion nicht als Runningschuhe einordnet und somit eh kein Rabatt möglich gewesen wäre. Der 4.0 hätte mich noch interessiert, aber dafür war der Händler nicht lizensiert.

Nach einigen Modellen glaubte mir der Verkäufer, dass ich einen leichten Schuh für jeden Lauf möchte. Ich hab einige Testmeter mit den Jungen, die wirklich brav und geduldig waren, im Laden rennend verbracht, bis ich dann den Cloud von ON anhatte. Der hat mir immerhin gut genug gefallen, dass ich ihn mitgenommen habe. Blöderweise war er die andere Marke, auf die es keinen Rabatt gibt. Naja, Pech gehabt, dann nehme ich eben noch Laufsocken von Falke mit, damit ich wenigstens etwas von dem Rabatt habe. Die Jungs waren ganz enttäuscht, dass die schöne Rennerei vorbei war.

Nun überlege ich, ob ich den 4.0 bestelle, einfach, weil ichs kann und will. Aber morgen wird erst einmal der neue Schuh ausprobiert.

Lauf Motte, lauf!

Und vergiss nicht, Du willst das!

Lauf!


Motte!

Aktuelle Beiträge

Es hat mich gepackt
Erkältung vorbei, der Beckenboden fühlt sich...
LaufMotte - 30. März, 20:05
Zeit für mich
Puh, Zeit ist trotz Mutterschutz meinerseits und Elternzeit...
LaufMotte - 8. März, 22:11
Das lese ich gern, nach...
Das lese ich gern, nach all dem Schlimmen. Dann jetzt...
Herr Eff - 1. März, 15:10
Ja, der Kleine entwickelt...
Ja, der Kleine entwickelt sich prächtig. Er ist...
LaufMotte - 22. Februar, 07:26
Wir werden ja alle bescheidener,...
Wir werden ja alle bescheidener, früher oder später....
Herr Eff - 21. Februar, 18:12

Gästebuch

In meinem Gästebuch können mir Nachrichten hinterlassen werden, die nicht unbedingt als Kommentar zu einem Blog-Eintrag passen. Zusätzlich gibt es das Gästebuch zum Malen.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Bücher, die ich gerade lese


Cendrine Wolf, Anne Plichota
Oksa Pollock. Die Entschwundenen, Band 2

Wetter

Aktuelles Wetter in Felsberg:


Temperatur: 3 C
UV Index: 0
Luftfeuchte: 65 %
Sichtweite: 16.1 km
Luftdruck: 1008.13 mb
Windstärke: 25 km/h

Weather data provided by weather.com

Besucher

Ab 28.01.07

Status

Online seit 3151 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 30. März, 20:05

Suche

 


Laufen laufen laufen
Laufen Statistik
Lauflektüre
offizielle Läufe
Radfahren
Schwimmen
Stefan läuft
Zeitvertreib
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren