Sonntag, 13. Mai 2018

Umzug zu neuer Adresse

Nachdem twoday.net wohl abgeschaltet wird (Danke DSGVO!), werde ich zukünftig hier weiter bloggen:

laufmotte.podworny.net

Ich danke twody.net für viele wundervolle Jahre!

Donnerstag, 10. Mai 2018

Mit dem Mittleren

Heute eine wunderschöne Tour mit dem Mittleren auf dem Fahrrad des Großen gemacht. Damit sind wir sogar über den Berg gekommen!

5,7 km
39 min

Leider wird das überschattet durch die Mitteilung, dass twoday.net Ende Mai komplett abgeschaltet wird. Das muss ich erst mal verdauen und mir eine neue Lösung suchen.

Donnerstag, 3. Mai 2018

Musikunterricht

Donnerstags haben die beiden Großen Musikunterricht. Meistens gehe ich in der halben Stunde einkaufen, heute war ich endlich mal wieder laufen. Flache Strecke mit Herrn Mey auf den Ohren.

4,9 km
30 min

Die letzte Zeit war eher von Fahrradfahren geprägt, weil sich der Große ein neues Fahrrad gekauft hat und jetzt heiß ist auf Fahrradfahren. Wir haben schon einige schöne Touren gemacht.

Sonntag, 22. April 2018

Alternativprogramm

Statt zu Laufen habe ich an diesem Wochenende 9 Tonnen Sand in der neu angelegten Sandkiste und im Garten verteilt und bin knapp 35 km Fahrrad gefahren mit dem Großen. Das reicht.

Sonntag, 15. April 2018

Sporttag

Mein Großer hatte heute Sporttag - erst EAM Fußballcup und dann noch mit mir laufen. Aber wenn ich den halben Tag mit ihm auf dem Sportplatz bin, dann muss er anschließend auch noch Zeit für mich aufbringen. Hat er auch ganz brav gemacht. Allerdings hat er für die flache Strecke plädiert, über den Berg hatte er nach dem ganzen Fußballspielen doch keine Lust mehr. Mir kam das entgegen, und so sind wir den flachen Hügel hoch und an der Eder in den Nachbarort gelaufen. Dort einmal um den Sportplatz und wieder zurück. Zwischendrin musste ich tatsächlich eine Gehpause einlegen, naja. Übriggeblieben sind ein fieser Sonnenbrand von heute Mittag auf dem Sportplatz und ein gutes Gefühl vom Laufen.

6,8 km
45 min

Dienstag, 10. April 2018

Ein voller Tag

Nach einem langen Arbeitstag habe ich den Kleinsten vom Kinderturnen abgeholt (er Laufrad, ich Fahrrad), dann fix zum Ortsvorsteher um einen Antrag für unseren Spielplatz beim Land Hessen fertig zu machen, dann zusammen mit der Familie Abendessen und dabei den Großen zu einem kurzen Lauf vor dem Chor überreden. Gesagt, getan, schnell geduscht und ab zum Chor. Schließlich noch unsere Chor-Omi zu Fuß nach Hause gebracht, weil sie gerne laufen wollte, aber alleine zu unsicher unterwegs ist. Und nun ist Schicht im Schacht, gute Nacht!

3,1 km
20 min

Dienstag, 3. April 2018

Im Kurzurlaub

Letzte Woche waren die Kinder 300 km weit weg. Karfreitag sind wir zu Ihnen gefahren und mit dem Großen bin ich vor Ort gelaufen - er auf dem Fahrrad. War schlammig und hügelig, aber nett.

4,6 km
33 min

Dienstag, 27. März 2018

Nach einem langen Arbeitstag

Die Kinder sind im Urlaub, die Arbeit für heute war getan, mein Mann hatte noch zu tun und somit hatte ich Zeit zum Laufen. Grönemeyer an und los. Einmal zur Eder, den Berg hoch (puh, was sind von Traktoren zerfahrene Wiesenwege doch anstrengend), am Riesenstein vorbei, unter der Eisenbahn lang, an der Kiesgrube entlang und wieder zurück. Der Gegenwind auf der langen Geraden war hässlich. Zwei kurze Gehpausen. Zu Hause knallrot, Salat essen und ab zum Chor.

6,3 km
42 min

Samstag, 17. März 2018

Ein bisschen

Am Mittwoch bin ich mit Benjamin los. Eigentlich wollten wir übern Berg und flach zurück, aber bevor die Steigung richtig los ging, haben wir es uns anders überlegt und sind doch nur flach an der Eder lang. Es war einfach kalt und wir waren nicht gerade übermotiviert. Hinter hats dann aber der Lauen gut getan, auch wenn der Hals wieder gekratzt hat.

Jetzt ist es definitiv zu kalt und zu windig - brrr.

5,9 km
41 min

Donnerstag, 22. Februar 2018

Zeit genutzt

Ein verschobener Termin an der Arbeit hat dafür gesorgt, dass ich heute doch vor 18 Uhr nach Hause kam. Also konnte ich den Großen zum Musikunterricht bringen und habe diese halbe Stunde zum Laufen genutzt.

Auf flachster Strecke bei Kälte aber zum Glück ohne Wind bin ich zum ersten Mal von Felsberg nach Altenburg gelaufen. In die untergehende Sonne. Deshalb habe ich mich auch für den offiziellen Radweg entschieden, ich dachte, falls mir was passiert, kommt man hoffentlich mit dem Auto dahin... Da ich nur eine halbe Stunde hatte, bis ich den Großen wieder abholen musste, habe ich nach 15 Minuten umgedreht. Ich hab es so genau bis Altenburg geschafft. Mittlerweile war es schon ziemlich dunkel und einsam und ein bisschen unheimlig. Aber mit Herbert auf den Ohren war ich abgelenkt. Als ich aus den Bäumen auf die Felder kam, hatte ich sogar einen Mondschatten. Genau pünktlich war ich dann wieder beim Auto und genau in dem Moment war auch der Große fertig. Perfekt. Ob es jetzt an der Kälte lag, am unheimlich sein oder an der absolut flachen Strecke, jedenfalls war es ein guter Lauf mitten in der Arbeitswoche und für meine Verhältnisse auch ziemlich schnell. Ich glaube ja immer noch an einen Messfehler.

4,9 km
30 min

Sonntag, 18. Februar 2018

Mal wieder mit Herbert G.

So, letztes Wochenende waren wir zum Geburtstag des Großen spontan ein Wochenende auf einer Burg (was hat er sich gefreut) - da war nix mit Laufen.

Heute wollte keiner mit mir mit, da habe ich seit Ewigkeiten endlich mal wieder Herrn Grönemeyer zur Begleitung mitgenommen. Erst neblig, dann sonnig, das hat dazu geführt, dass Horden von Spaziergängern unterwegs waren. Trotzdem war es schön zu laufen. Die Strecke an der Eder entlang war auch endlich wieder frei, also hab ich mir den Berg für den Rückweg genommen. An den 13% Steigung bin ich dann gescheitert und auch an der nächsten krassen Steigung habe ich eine Laufpause eingelegt, aber davon abgesehen war es gut. Dummerweise bin ich gegen Ende an einem Gulli umgeknickt - aber hey, ich konnte noch nach Hause laufen, so schlimm wirds schon nicht sein. Jetzt wird gekühlt, während meine Familie noch draußen herumspringt.

5,7km
38 min

Sonntag, 4. Februar 2018

Sanft bergab

In leicht weißer Winterlandschaft, bei knapp unter Null Grad konnte ich heute nach dem vormittäglichen Fußballtunier beide Großen zum Mitkommen überreden. Also Fahrräder ins Auto, ab in den übernächsten Ort und los.
Da Jonathan mitwollte und wir keine Lust auf eine erneute Schlammschlacht hatten, ging die Runde diesmal anders herum. Und das heißt: ausschließlich geteerte Wege und eigentlich immer nur bergab.
Nice! Allerdings nicht ganz so weit.

4,4 km
28 min

Lauf Motte, lauf!

Und vergiss nicht, Du willst das!

Lauf!


Motte!

Aktuelle Beiträge

Umzug zu neuer Adresse
Nachdem twoday.net wohl abgeschaltet wird (Danke DSGVO!),...
LaufMotte - 13. Mai, 20:32
Immerhin haben sie uns...
Immerhin haben sie uns paar Tage Zeit gegeben und nicht...
Herr Eff - 12. Mai, 19:37
Mit dem Mittleren
Heute eine wunderschöne Tour mit dem Mittleren...
LaufMotte - 10. Mai, 22:19
Es ist ihm zu langsam,...
Es ist ihm zu langsam, wenn ich laufe... und nicht...
LaufMotte - 7. Mai, 21:56
Und du kommst da laufend...
Und du kommst da laufend nicht mit, wenn er Fahrrad...
Herr Eff - 6. Mai, 15:26

Gästebuch

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Status

Online seit 4359 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 13. Mai, 20:33

Suche

 


Laufen laufen laufen
Laufen Statistik
Lauflektüre
offizielle Läufe
Radfahren
Schwimmen
Stefan läuft
Zeitvertreib
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren